Gründung einer lokalen Tochtergesellschaft in Indien.​

Für ausländische Investoren, die an der Gründung eines Unternehmens in Indien interessiert sind, stehen viele Optionen zur Verfügung, aber die beliebteste ist die Gründung einer Private Limited Company (Pvt. Ltd.), vergleichbar mit einer deutschen GmbH.

Die Gründungsexperten von New Horizons bieten fundiertes Wissen und Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens in Indien. Wir können Ihnen auch Beratung und Informationen über andere Arten von Gesellschaftsformen anbieten, die Sie vielleicht in Betracht ziehen möchten. 

Optimieren Sie ihre Unternehmensgründung

Unternehmensgründung

Unsere Rechtsexperten arbeiten mit Regierungsstellen zusammen, um den größten Teil des Gründungsprozesses abzuwickeln. Dies beschleunigt Ihre Expansion und erspart Ihrem Unternehmen erhebliche Kosten.

Beratung

Unsere hochqualifizierten Berater von New Horizons verwalten die monatlichen Serviceleistungen für Ihr Unternehmen. Dazu gehören Ihre Buchhaltung, Finanzplanung und Rechnungslegung.

Lokale HR-Abteilung

Sie können sich auf die Unterstützung unserer lokalen Personalabteilung verlassen, die Sie zuverlässig und gesetzeskonform bei der Gründung Ihrer Geschäftseinheit begleitet.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Vorteile der Unternehmensgründung in Indien

Indien ist ein großes Land mit einer robusten Kultur und einer gebildeten Arbeiterschaft. Es hat die zweitgrößte Bevölkerung der Welt und gemessen am BIP die zweitgrößte Wirtschaft in Asien. Die Gründung und der Betrieb eines Unternehmens in Indien ist in der Regel viel günstiger als in anderen Ländern, was sich in der Regel in höheren Nettogewinnen für Unternehmen äußert. 

Unternehmen können von den niedrigen Anforderungen an Stammkapital und dem niedrigen durchschnittlichen Lohnniveau profitieren. 

Die indische Regierung bietet außerdem eine Reihe attraktiver Anreize für Unternehmen, darunter die vollständige Befreiung von der Körperschaftssteuer, Rückerstattungen für bestimmte Kosten, die für das Unternehmen anfallen, wie z. B. Projektinvestitionen, Forschung und Ausbildung, beschleunigte Abschreibung von Ausstattung, Erstattungen für Betriebskosten und finanzielle Zuschüsse. Zusätzlich bieten eine Reihe von Freihandelsabkommen mit anderen wichtigen Ländern noch größere Anreize, ein Unternehmen in Indien zu gründen. 

Grundlegende Schritte bei der Unternehmensgründung in Indien

Der Vorgang zur Gründung eines Unternehmens in Indien ist im Allgemeinen gleich, unabhängig von der spezifischen Unternehmensstruktur, die Sie wählen. Dieser Prozess erfordert in der Regel Folgendes:

  • Auswahl eines eindeutigen Handelsnamens für das Unternehmen
  • Ausfüllen eines Antrags auf Registrierung des Firmennamens, der zwischen vier und sechs vorgeschlagene Handelsnamen enthalten sollte
  • Auswählen einer geeigneten Unternehmensstruktur
  • Eintragung beim Registrar of Companies
  • Vorbereitung von Arbeitsverträgen
  • Anmeldung zur Sozialversicherung
  • Beantragung einer „Director Identification Number“ (DIN) und eines „Digital Signature Certificate“ (DSC)

Besonderheiten bei der Registrierung

Bei der Auswahl eines Handelsnamens für ein Unternehmen in Indien müssen Investoren sicherstellen, dass ihr Firmenname nicht zu sehr dem von anderen Unternehmen ähnelt, die bereits in Indien tätig sind. Sie müssen auch andere strenge Richtlinien befolgen. Die Zusammenarbeit mit einem lokalen Experten von New Horizons kann helfen, unnötige Verzögerungen während dieses Verfahrens zu vermeiden. 

Der Handelsname wird durch Ausfüllen eines Online-Dokuments namens eForm1 ausgewählt. Dieses Formular wird beim Registrar of Companies eingereicht. Es können mehrere Handelsnamen unter demselben Antrag vorgeschlagen werden.

Investoren müssen auch die Satzung und den Gesellschaftsvertrag einreichen, die die Unterschrift des Gesellschaftssekretärs enthalten müssen. 

Während des Registrierungsprozesses werden Zahlungen fällig, einschließlich der Stempelgebühr. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist und die Gesellschaft ihre Gründungsurkunde erhält, kann sie mit weiteren Schritten fortfahren, um mit dem Betrieb des Unternehmens zu beginnen. 

Unternehmensformen in Indien

Es gibt eine Vielzahl von Unternehmensstrukturen, die Sie als ausländischer Investor in Indien gründen können. Welche Option für Sie am besten geeignet ist, hängt von der Art des Unternehmens, das Sie gründen wollen, den Geschäftsaktivitäten, die Sie an Ihrem indischen Standort durchführen wollen, Ihrer Startinvestition, der Art des Haftungsschutzes, den Sie anstreben, und der Anzahl der Aktionäre ab. 

Einige der gängigsten Formen für die Gründung eines Unternehmens in Indien sind:

Private Limited Company

Die Private Limited Company ist die mit Abstand beliebteste Form für ausländische Unternehmen in Indien. Für die Gründung dieser Unternehmensform sind mindestens zwei Gesellschafter erforderlich. Es können maximal 200 Aktionäre Anteile am Unternehmen besitzen, und Aktien für diese Art von Unternehmen dürfen nicht öffentlich gehandelt werden. Es muss zwischen zwei und fünfzehn Direktoren geben, wobei es bestimmte Anforderungen an den Wohnsitz der Direktoren gibt; einer muss indischer Staatsbürger sein. Bei den Gründern kann es sich um natürliche oder juristische Personen handeln, die in Indien oder anderen Ländern ansässig sind. Die Direktoren und Aktionäre müssen ihre Personendaten in den öffentlichen Aufzeichnungen registrieren. 

Für die Gründung dieser Art von Unternehmen ist ein eingezahltes Mindestkapital von 1.650 USD erforderlich. 

Diese Unternehmensstruktur bietet große Flexibilität. Das Unternehmen kann Immobilien in eigenem Namen besitzen, aber auch andere Arten von Vermögenswerten. Sie begrenzt die Haftung ausländischer Investoren und wird häufig für Exportaktivitäten, Produktion, Direktvertrieb und Softwareentwicklung verwendet. Unternehmen, die sich für diese Struktur entscheiden, haben möglicherweise Anspruch auf staatliche Anreize, die für Unternehmen, die in Indien investieren, zur Verfügung stehen. 

Public Limited Company

Eine Public Limited Company kann Aktien öffentlich anbieten und ausländische Direktinvestitionen akzeptieren. 

Um diese Art von Unternehmen zu gründen, muss es mindestens sieben Aktionäre und mindestens drei Direktoren geben. Ein Direktor muss in Indien ansässig sein. Das Unternehmen muss gesetzlich vorgeschriebene Sitzungen abhalten und die Genehmigung der Regierung einholen, um Personen in Führungspositionen zu ernennen. Aktionäre können ihre Anteile problemlos übertragen. Die Aktionäre haften nur in Höhe ihrer Kapitaleinlagen.

Vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit muss das Unternehmen ein Handelszertifikat erhalten und einen Prospekt veröffentlichen. 

Erforderlich ist ein eingezahltes Mindestaktienkapital von 8.060 USD. Das Unternehmen unterliegt einer jährlichen Prüfung des Jahresabschlusses. 

Die meisten Unternehmen, die diese Struktur verwenden, tun dies, um an der indischen Börse notiert zu werden. 

Limited Liability Partnership

Eine weitere Unternehmensform in Indien ist die Limited Liability Partnership. Diese Art von Unternehmen ist für zwei oder mehr Partner möglich. Wenn die Partnerschaft von nicht ansässigen Ausländern gegründet wird, müssen sie einen ansässigen Geschäftsführer in Indien ernennen.

Diese Art von Struktur bietet den Geschäftsinhabern eine größere Flexibilität, da sie ihr Geschäft in gegenseitigem Einverständnis organisieren können. Viele Unternehmen im Dienstleistungssektor nutzen diese Rechtsform. Die Haftung der Partner ist auf ihre vereinbarte Einlage beschränkt und die Partner haften nicht für die unabhängigen oder unbefugten Handlungen der anderen Partner. Diese Struktur unterliegt auch minimierten Compliance-Vorschriften. Das Einkommen des Unternehmens wird direkt bei den Partnern besteuert.

Dieses Unternehmen muss den indischen Steuerbehörden Jahresabschlüsse vorlegen, und diese Abschlüsse können geprüft werden, es sei denn, das Unternehmen erzielt ein minimales Einkommen und hat kaum Vermögenswerte.  

Free Zone Company

In Indien gibt es Sonderwirtschaftszonen, die zusätzliche Anreize für bestimmte Arten von Unternehmen bieten. Anreize enthalten oft wertvolle Steuervorteile, aber einige Zonen können von Geschäftsinhabern größere Investitionen an eingezahltem Kapital verlangen. Diese gelten in der Regel für produzierende und exportierende Unternehmen.

Joint Venture

Ausländische Unternehmen, die eine Geschäftsbeziehung mit einem Unternehmen in Indien haben, können sich auch für die Gründung eines Joint Ventures entscheiden. Es gibt keine separaten Gesetze für Joint Ventures; sie unterliegen denselben Gesetzen, die für inländische Unternehmen gelten. Joint Ventures können als Personengesellschaften oder als eingetragene Tochtergesellschaften gegründet werden. 

Project Office

Ausländische Unternehmen, die an einem bestimmten Projekt arbeiten möchten, können ein Project Office (Projektbüro) gründen. Ein Projektbüro kann gegründet werden, um einen bestimmten Auftrag für eine begrenzte Zeit auszuführen. Sobald das Projekt abgeschlossen ist, wird das Büro aufgelöst. Projektbüros werden in Indien als temporäre Geschäftseinheiten betrachtet. 

Gewinne können an Geschäftsinhaber außerhalb Indiens überwiesen werden. Der Betrieb des Projektbüros wird mit dem Steuersatz besteuert, der für ausländische Unternehmen gilt, so wie es bei Zweigstellen der Fall ist.

Diese Geschäftsform eignet sich am besten für Unternehmen, die einen einfachen Markteinstieg suchen und nur einen begrenzten Geschäftsumfang haben. 

Liaison Office oder Representative Office

Ein Liaison Office (Verbindungsbüro) ist nur für bestimmte Geschäftstätigkeiten in Indien zugelassen. Es ist eine gute Möglichkeit, den Markt zu testen, bevor man eine größere Investition in Indien tätigt. Verbindungsbüros fördern Exporte und wichtige Ausfuhren nach und aus Indien oder fördern technische und finanzielle Kooperationen mit anderen Unternehmen in Indien. Diese Einrichtung kann auch dazu genutzt werden, lokal ansässige Kunden nach dem Verkauf zu unterstützen. Das Büro darf nicht an der Umsatzgenerierung beteiligt sein. 

Für die Gründung dieser Art von Unternehmen ist kein Stammkapital erforderlich. Da sie einfach und kostengünstig zu gründen ist, ist sie eine bevorzugte Methode zur Gründung einer Geschäftspräsenz in Indien für Unternehmen, die keine einkommenserzeugenden Aktivitäten im Land durchführen müssen. 

Branch Office

Ausländische Unternehmen, die in der Produktion und im Handel tätig sind, können ein Branch Office (Zweigstelle) gründen. Zweigstellen können nur Tätigkeiten ausführen, die von der Muttergesellschaft festgelegt wurden. Sie können keine direkten Fertigungsarbeiten durchführen, aber sie können diese Arbeiten an einen Hersteller in Indien weitergeben. 

Diese Niederlassungen müssen von der Reserve Bank of India genehmigt werden. Zweigstellen, die in einer Sonderwirtschaftszone gegründet werden, dürfen nur innerhalb der Zone Geschäfte führen. 

Zweigstellen können Gewinne an die Muttergesellschaft überweisen. Sie unterliegen jedoch der Körperschaftssteuer, die bis zu 43% betragen kann. Außerdem können sie die Muttergesellschaft einem größeren Haftungsrisiko aussetzen, so dass diese Art von Struktur nur unter bestimmten Umständen zu empfehlen ist. 

Typische Funktionen von Zweigstellen sind:

  • Erleichterung des Exports oder Imports von Waren
  • Erbringung von Beratungs- oder professionellen Dienstleistungen für lokale Kunden
  • Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Informationstechnologie und Softwareentwicklung in Indien
  • Bereitstellung von technischem Support für Produkte, die von der Muttergesellschaft geliefert werden
  • Unterzeichnung von lokalen Verträgen
    Rechnungsstellung an lokale Kunden
  • Durchführung von Forschungsarbeiten, an denen die
  • Muttergesellschaft beteiligt ist
  • Förderung von Kooperationen zwischen der Muttergesellschaft und indischen Unternehmen
  • Repräsentation der Muttergesellschaft in IndienVertretung der Muttergesellschaft in Indien als Kauf- oder Verkaufsagent

Kontaktieren Sie New Horizons für die Gründung eines Unternehmens in Indien

Die Experten für Unternehmensgründungen in Indien bei New Horizons können Ihnen helfen, die richtige Investition, Form und die Strategie für die Gründung eines Unternehmens in Indien zu bestimmen. Obwohl dieser Prozess viele bürokratische Anforderungen mit sich bringt, können unsere Experten Ihnen dabei helfen, sich in diesem komplexen System zurechtzufinden und Ihnen eine gezielte Beratung basierend auf Ihrer speziellen Situation und Ihren Zielen bieten. Wir verfügen über das einzigartige Fachwissen und die Erfahrung, um Ihnen bei der nahtlosen Gründung Ihres Unternehmens in Indien zu helfen

Wir bieten auch PEO- und Payroll-Services in Indien an, um Sie bei der Gründung Ihres Unternehmens zu unterstützen. Dies ermöglicht Ihnen, Ihre Geschäftstätigkeit in Indien schneller zu starten, während Sie auf die Registrierung Ihres eigenen Unternehmens in Indien warten. Wenden Sie sich an unser fachkundiges Beraterteam, um weitere Ratschläge für die Registrierung Ihres Unternehmens in Indien zu erhalten und um zu erfahren, welche Unternehmensform für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist. 

Entdecken Sie Arbeitsrecht in

Angebot anfragen