Alternative zum Repräsentanzbüro Gründung in China - Office in Office Konzept

Alternative zum Repräsentanzbüro Gründung in China – Office in Office Konzept

Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on print

Trotz des anhaltenden Wirtschaftswachstums in der Volksrepublik China bietet das Land der Mitte weiterhin einen guten Ausblick auf Wachstum in den kommenden Jahrzehnten. Da ein Markteintritt in China für ausländische Firmen meist schwer zu meistern scheint und mit vielen Hürden verbunden ist, schafft das Office in Office China Konzept optimale Abhilfe für einen unkomplizierten Start im Land der Mitte.

Markteintritt in China

Meist wird ein Markteintritt in China mit der Gründung einer unabhängigen Tochtergesellschaft, einer sogennanten Wholly Foreign-Owned Enterprise (WFOE), vollzogen. Wichtig hierbei zu erwähnen ist jedoch, dass die Gründung einer WFOE ausschließlich dann benötigt wird, falls in China entweder Dienstleistungen angeboten oder Waren verkauft bzw. importiert oder exportiert werden. Ein weiterer Anhaltspunkt um weitere Informationen zu einem Markteintritt in China zu erhalten ist der folgende Artikel: Strategien zum erfolgreichen Markteintritt in China.

Falls in China lediglich repräsentative Tätigkeiten durchgeführt werden sollen, lag die Wahl bisher meist auf der Gründung eines Repräsentanzbüros. Dies ermöglicht ausländischen Unternhemen, mit einer eigenen Repräsentanz vor Ort Mitarbeiter zu beschäftigen und Tätigkeiten wie Marketing, Beschaffung, Business Development oder Qualitätsmanagement durchzuführen.

Gründung eines Repräsentanzbüros in China

Die Gründung eines Repräsentanzbüros dauert in der Regel 60 Tage und bedarf einiger Vorarbeit, da sämtliche Dokumente der ausländischen Unternehmung während des Gründungsprozesses benötigt werden. Ein genauer Überblick zum Ablauf der Gründung und zu den benötigten Dokumenten ist hier zu finden: Gründung eines Repräsentanzbüros.

Nachteile des Repräsentanzbüros in China

Bevor ein Repräsentanzbüro gegründet wird, sollte sich das ausländische Unternehmen durchaus bewusst sein, dass aussschlich repräsentative Tätigkeiten in China durchgeführt werden können – gewinnbringende Aktivitäten sind nicht möglich.

Ein weiterer bedeutenden Nachteil des Repräsentanzbüros ist die pauschale Besteuerung aller Firmenausgaben mit 10-20% (abhängig zur Ort der Registrierung). Dies bedeutet, dass alle zu zahlenden Gehälter, aber auch Firmenausgaben z.B. für Messebesuche zusätzlich am Jahresende besteuert werden.

Passende Alternative – Das Office in Office China Konzept

Aufgrund vieler Nachteile ist von der Gründung eines Repräsentanzbüros in den meisten Fällen abzuraten. Dank des Office in Office China Konzepts können ausländische Unternehmen Mitarbeiter vor Ort mit Hilfe eines externen Dienstleisters wie New Horizons Global Partners einstellen und beschäftigen.

Das Office-in-Office-Konzept umfasst vollumfänglich das gesamte „Rundum-Sorglos-Paket“ rund um ein Arbeitsverhältnis mit einem chinesischen Staatsbürger. Da auch die Suche nach einem passenden Mitarbeiter von New Horizons abgedeckt ist, bietet diese Konzept die optimale Möglichkeit für einen schnellen und kosten-günstigen Markteintritt in China.

Related Posts

None found

Angebot anfragen

Related Posts

Request a proposal

Ein Angebot anfordern